Wer ist online
Wir haben 46 Gäste online
Umfragen
Welcher Bereich interessiert Euch am meisten?
 
Anmeldung



Besucher

Heute:33
akt. Monat408
akt. Jahr6224
Total:120741
Länder
Top 10:
Unknown flag 40%Unknown
Germany flag 25%Germany
United States flag 7%United States
Ukraine flag 4%Ukraine
Russian Federation flag 4%Russian Federation
Sweden flag 3%Sweden
Poland flag 3%Poland
Austria flag 1%Austria
United Kingdom flag 1%United Kingdom
Greece flag 1%Greece
120866 Besucher aus 152 Länder
Start Reisen Florida Florida 2010 - Homosassa Springs

Florida 2010 - Homosassa Springs

Beitragsseiten
Florida 2010
Naples
AH-TAH-THIKI-MUSEUM
Everglades
Sarasota und Clearwater Beach
Tampa
Homosassa Springs
Ausflug
Einfach nur Weeki Wachee
Naples
Alle Seiten

 

Freitag, 30.04.2010

Es ist bewölkt, soll regnen. Wir fahren nach Homossassa Springs in den Wildlife State Park. Scheinbar ist Wandertag – unendlich viele Schulklassen sind dort. Wow. Ich sage mir immer wieder 'ich mag Kinder, ja, ich mag Kinder'.... Kleiner Scherz. Der Park gefällt uns wieder gut. Wenn man allerdings kurz vorher in den Everglades war... kein Vergleich. Was wieder faszinierend ist, sind die Manatee's, der einzige Meeressäuger, der sich rein pflanzlich ernährt. Sowie die Lu, das Flußpferd und die ganzen Vögel. Es ist schwül, unglaublich schwül. Ich weiss gar nicht, was mit mir los ist. Kann mich kaum auf den Beinen halten, bin fix und fertig. Dirk und unsere Freunde meinen das läge daran, dass ich endlich im Urlaub angekommen sei und loslassen kann. Möglich. Aber warum ist das so anstrengend?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sunny hat für abends einen Tisch im Restaurant eines benachbarten Golfclubs reserviert. Wir machen uns hübsch und los geht’s. Sehr edel das Gelände, mit richtigem Sicherheitsdienst. Das Clubhaus ist sehr, sehr edel – und wir senken den Altersdurchschnitt beträchtlich. Die Geräuschkulisse ist sehr hoch. Nichtsdestotrotz ist es sehr nett und das Essen wirklich sehr gut. Wir lernen, dass in dieser Community von den Mitgliedern ein monatlicher Beitrag gezahlt wird, damit das Clubhaus inklusive Restaurant erhalten bleiben können. Später klart es auf, wir haben sternenklaren Himmel. Geregnet hat es heute auch nicht, nicht einen Tropfen. Wir verfolgen die Nachrichten und sind entsetzt, was sich im Golf von Mexico abspielt. Der Ölteppich wird größer und größer, wir machen uns Gedanken um die Natur.