Wer ist online
Wir haben 58 Gäste online
Umfragen
Welcher Bereich interessiert Euch am meisten?
 
Anmeldung



Besucher

Heute:33
akt. Monat408
akt. Jahr6224
Total:120741
Länder
Top 10:
Unknown flag 40%Unknown
Germany flag 25%Germany
United States flag 7%United States
Ukraine flag 4%Ukraine
Russian Federation flag 4%Russian Federation
Sweden flag 3%Sweden
Poland flag 3%Poland
Austria flag 1%Austria
United Kingdom flag 1%United Kingdom
Greece flag 1%Greece
120866 Besucher aus 152 Länder
Start Reisen Florida Florida 2009 - Naples

Florida 2009 - Naples

Beitragsseiten
Florida 2009
Miami Beach
Fort Pierce und Orlando
Clearwater Beach + Tarpon Springs
New Port Richey
diverse Highlights
Naples
Alle Seiten

 

 

 

 

20.-22.05
Wetter hin oder her - die letzten 2 Tage brechen an, wir müssen uns auf die Socken machen. Von Weeki Wachee im Norden bis Miami im Süden fährt man locker einen ganzen Tag, das muss ja nicht sein.

Wir verabschieden uns schweren Herzens und fahren nach Naples, wo wir die letzen 2 Tage verbringen. Naples, eine der reichsten Städte Floridas. Stadt der Millionäre - und der älteren Generation. Aber: ein total schöner, süßer Ort. Man kann vom Hotel aus zu Fuß essen gehen, etwas trinken gehen - so, wie ich das gerne mag. Ich empfand das Publikum allerdings nicht überaltert, es waren auch viele Familien dort. Und: ein Strand, wie ich ihn mir in der Karibik vorstelle. Palmen, bis zum Strand herunter. Einfach nur ein Traum. Und wir haben Glück, können noch 2 Tage zumindest bis zum frühen Nachmittag den Strand genießen.

Fazit: nach der ersten Enttäuschung möchte ich auf jeden Fall nochmal nach Florida, die Dinge sehen, welche aufgrund des ungünstigen Wetters nicht möglich waren. Aber: auf gar keinen Fall über Miami und die Atlantikküste, sondern diesmal direkt über Fort Meyers an die Golfküste. Die Golfküste ist von der Vegetation sowie vom ganzen Gefühl her einfach schöner und auf jeden Fall eine Reise wert. Und dass Florida nicht nur aus Strand besteht, weil gerade im Norden auch Mangroven-Gebiet ist - das weiß ich jetzt und kann mich darauf einstellen. Wissen muss man, dass man wirklich fast alles, wirklich ALLES mit dem Auto machen muss. Brot kaufen, essen gehen, etwas trinken gehen. Selbst in einer Mall fährt man irgendwann das Stück von der Apotheke zum Supermarkt mit dem Auto. Und ganz wichtig: man muss wirklich wissen, wo man hingehen kann, wenn man nicht drinnen essen möchte. Auf jeden Fall wird beim nächsten Mal nicht mehr direkt losgefahren sondern erstmal 2-3 Tage am Strand relaxt. Dann herumfahren, erkunden, Freunde besuchen - und die restlichen Tage wieder noch ein bisschen herunterkommen. Mal sehen, wann es nochmal dorthin geht... Hätten wir gerade Geld übrig, würde ich glatt überlegen, dort ein Haus zu erwerben. Die Gelegenheit wäre gerade günstig. Aber was soll's - wer weiss, was wir noch alles sehen werden.

     

   

Was allerdings einen Teil der Urlaubsfreude trübte, ist definitiv der Rückflug! Meine schlimmsten Alpträume werden wahr... das Flugzeug hatte eine andere Bestuhlung als auf dem Hinflug, selbst ich konnte meinen Kopf kaum anlehnen und passte gerade so in den Sitz. Keine Bewegung möglich, dazu natürlich ein Nachtflug. Diese Maschine war für einen Langstreckenflug eine Zumutung und absolut ungeeignet. Danach wollte ich nie, nie, nie wieder fliegen!

Nichtsdestotrotz - Florida, wir kommen auf jeden Fall wieder! Ich möchte schließlich unsere Freunde wiedersehen - und natürlich das sehen, was auch aufgrund des schlechten Wetters versäumt habe... Und wer mehr Bilder von diesem Urlaub sehen möchte: schaut einfach in die Galerie... USA/ Florida 2009

 


Florida auf einer größeren Karte anzeigen