Wer ist online
Wir haben 73 Gäste online
Umfragen
Welcher Bereich interessiert Euch am meisten?
 
Anmeldung



Besucher

Heute:47
akt. Monat364
akt. Jahr6180
Total:120697
Länder
Top 10:
Unknown flag 40%Unknown
Germany flag 25%Germany
United States flag 7%United States
Ukraine flag 4%Ukraine
Russian Federation flag 4%Russian Federation
Sweden flag 3%Sweden
Poland flag 3%Poland
Austria flag 1%Austria
United Kingdom flag 1%United Kingdom
Greece flag 1%Greece
120822 Besucher aus 152 Länder
Start Reisen Florida Florida April 2014 - Miami Beach und Abschied

Florida April 2014 - Miami Beach und Abschied

Beitragsseiten
Florida April 2014
Miami Downtown
Key West
Key West und Florida City
Everglades
Naples
Cape Coral und Fort Myers
Pine Island, Sanibel
Hernando Beach
Miami Beach und Abschied
Alle Seiten

 

Dienstag, 06.05.14

 

Die Fahrt nach Miami zieht sich... Für uns dieses Mal optimal als Startpunkt wegen der Everglades sowie Key West - aber ansonsten bevorzugen wir definitiv die Golfküste und die Mitte von Florida. Deswegen werden wir nach Möglichkeit nächstes Mal wieder anders fliegen.

 

Nach einer Fahrt von fast 7 Stunden (inkl. Pausen) kommen wir in Miami Beach an und checken im Dorchester ein. Ein kurzer Sprung in den beheizten (!!!) Pool - ja, beheizt… bei Temperaturen von Ende 30 Grad nicht wirklich eine Abkühlung...

Wir überlegen, wo wir hier etwas essbares und bezahlbares zu essen bekommen und schauen in Tripadvisor. Dort stoßen wir auf das Lokal Bella Cuba. Und sind mehr als zufrieden. Hervorragendes Essen, ein guter Wein, bezahlbare Preise - das sind Welten zum Oceans Drive. Absolut die richtige Entscheidung!

 

Danach bummeln wir Richtung Art Deco Viertel. Und stellen mal wieder fest: Miami als auch Miami Beach - hier gibt es nichts, was es nicht gibt... Jegliche Couleur der Geschmacksverirrungen, Drag Queens, Gay People (harter Tobak, ehrlich - und das von mir als Kölnerin... bekanntermaßen ist Köln ebenfalls eine Hochburg, aber das sieht man höchstens zum Christopher Street Day, ehrlich) So ziemlich alle Klischees werden bedient. Auch das Cruisen über den Oceans Drive, offene Fenster, Musik, Party - und auch Bordsteinschwalben, die offen potentielle Kunden ansprechen. Man sollte sowohl Miami als auch Miami Beach mal erlebt haben - aber unser Ding ist es nicht. Zu künstlich.

 

Morgens Frühstück im Hotel, dann nochmal an den zugegebenermaßen wunderschönen langen, breiten Sandstrand - und dann ist es Zeit, zurück zum Flughafen zu fahren. Ein wunderschöner, abwechslungsreicher Urlaub geht leider zu Ende - wir könnten locker noch 1 Woche länger bleiben.

 

Aber es hilft alles nichts - und nach dem Urlaub... ist vor dem Urlaub...

 

Miami Beach  Miami Beach

 

Miami Beach