Wer ist online
Wir haben 28 Gäste online
Umfragen
Welcher Bereich interessiert Euch am meisten?
 
Anmeldung



Besucher

Heute:32
akt. Monat407
akt. Jahr6223
Total:120740
Länder
Top 10:
Unknown flag 40%Unknown
Germany flag 25%Germany
United States flag 7%United States
Ukraine flag 4%Ukraine
Russian Federation flag 4%Russian Federation
Sweden flag 3%Sweden
Poland flag 3%Poland
Austria flag 1%Austria
United Kingdom flag 1%United Kingdom
Greece flag 1%Greece
120865 Besucher aus 152 Länder
Start Reisen Kreta Kreta 2013 - Osterferien - Skinaria

Kreta 2013 - Osterferien - Skinaria

Beitragsseiten
Kreta 2013 - Osterferien
Matala
Lentas
Rethymnon
Agia Galini
Triopetra
Festos, Kouses und Timbaki
Skinaria
Umgebung Kamilari
Chania
Dies und das
Tripiti
Letzter Tag und Fazit
Alle Seiten

 

Sonntag, 31.03.13
Unser 1. Hochzeitstag - und wunderschönes Wetter. Wir bekommen von Annika ein leckeres Frühstück inkl. Omelette serviert - und fahren dann Richtung Skinaria. Bei dem Sonnenschein der perfekte Strandtag. Unterwegs müssen wir öfters anhalten bzw. langsam fahren wegen der Schafherden. Hinter Spili fahren wir links Richtung Plakias - und sind wieder beeindruckt von der Kotsifou-Schlucht. Zum ersten mal seit ich nach Kreta fahre, ist Wasser unten im Bach. In Levkogia geht es ab nach Skinaria - inzwischen sind es ca. 25 Grad. Dirk wundert sich, dass ich die Straße auch gefahren bin...

Unterwegs haben wir tolle Blicke auf die anderen Buchten hier - und sehen jede Menge blühenden Mohn. Dirk und Annika gefällt der Strand auch sehr gut - wir ziehen uns um und Annika und ich testen das Wasser an. Ganz schön kalt - aber wir gehen trotzdem kurz schwimmen. Herrlich! Und die Haut prickelt danach so schön durch die Kälte. Wir sonnen uns ein wenig - und müssen uns tatsächlich nochmal abkühlen gehen, weil die Sonne so brennt. Und in Deutschland sind es ca. 2 Grad unter Null, unfassbar, dass wir hier mit Badesachen liegen.

Auf der Rückfahrt halten wir in Spili. Die Bedienung in unserem Café versteht kein griechisch, bei der Bestellung eines Frappé mit Eiscreme verzieht sie das Gesicht nach dem Motto 'igitt, wie kann man nur'. Aber uns ist das alles egal, nach einem kleinen griechischen Salat geht es weiter nach Hause.

Abends gehen wir wie angekündigt zu Sophia in Sivas. Und können es kaum fassen - es ist warm genug, dass wir tatsächlich draußen sitzen können. Nach dem Essen kommt auch noch eine Überraschung: wir bekommen zum Hochzeitstag einen Kuchen, ganz leckeren Schokoladenkuchen. Das ist ja lieb. Und wir erzählen ihr, wie wir letztes Jahr gefeiert haben und alles wieder genauso machen würden - bis auf eine Sache: wir hatten nicht an einen Hochzeitskuchen gedacht, der fehlte irgendwie. Deswegen ist es eine doppelte Freude, jetzt einen geschenkt zu bekommen.

Kotsifou-Schlucht Skinaria