Wer ist online
Wir haben 33 Gäste online
Umfragen
Welcher Bereich interessiert Euch am meisten?
 
Anmeldung



Besucher

Heute:32
akt. Monat407
akt. Jahr6223
Total:120740
Länder
Top 10:
Unknown flag 40%Unknown
Germany flag 25%Germany
United States flag 7%United States
Ukraine flag 4%Ukraine
Russian Federation flag 4%Russian Federation
Sweden flag 3%Sweden
Poland flag 3%Poland
Austria flag 1%Austria
United Kingdom flag 1%United Kingdom
Greece flag 1%Greece
120865 Besucher aus 152 Länder
Start Reisen Kreta Kreta 2013 - Osterferien - Letzter Tag und Fazit

Kreta 2013 - Osterferien - Letzter Tag und Fazit

Beitragsseiten
Kreta 2013 - Osterferien
Matala
Lentas
Rethymnon
Agia Galini
Triopetra
Festos, Kouses und Timbaki
Skinaria
Umgebung Kamilari
Chania
Dies und das
Tripiti
Letzter Tag und Fazit
Alle Seiten

 

Samstag, 06.04.13
Wir fahren auf einen Abschiedskaffee zu Alex und Kostas. Heute ist der wärmste Tag bisher - ca. 23 Grad. Wir sitzen in T-Shirt und Shorts da, die Kreter noch mit Wollpullover. Nun heisst es Koffer packen, aufräumen und das Haus übergeben. Wir fahren noch nach Kalamaki, Abschiedsessen bei Aristidis. Inzwischen sind es 29 Grad. Wahnsinn - in Deutschland gerade mal um die 4-6 Grad, das wird frisch, wenn wir zurückkommen. Dieses Mal fällt mir der Abschied gar nicht so schwer wie sonst - vielleicht, weil ich im Sommer nochmal mit meiner Mutter hierher komme?

Auf dem Weg nach Heraklion wird es immer stürmischer, am Flughafen ist es so windig, dass wir nicht gefahrlos die Türen des Autos offen lassen können. Wir laden unser Gepäck aus, unser Flugschalter ist bereits geöffnet. Kurz bevor wir an der Reihe sind, drängelt sich eine Familie vor - was für ein "Sympathiträger"... Unverschämt. Bei der Kofferabgabe nochmal das gleiche Spiel. Beim Sicherheitscheck regt sich ein Mitreisender auf, warum das alles so lange dauert - das muss doch zügiger gehen! Scheint sich nicht gut erholt zu haben. Ein wirklich schöner, erholsamer und interessanter Urlaub mit neuen Eindrücken geht zu Ende...

Fazit:

Wir haben viel gesehen und erlebt - sind insgesamt ca. 1.300 km gefahren. Die Kreter haben wir gastfreundlich wie immer erlebt. Was uns sehr beeindruckt hat war, wie grün die Insel um diese Jahreszeit ist. Vielleicht fahren wir künftig nicht mehr im Herbst sondern im Frühling/ Frühsommer... mal schauen. Besonders gut gefallen hat es uns in Kamilari - das Haus, die Aussicht, der schöne kleine Platz im Dorf... das hatte etwas. Wir freuen uns aufs nächste Mal - vielleicht mit einem Jeep als Mietwagen? Wer weiss... Was uns besonders freut ist, dass es auch Annika gut gefallen hat - war sehr schön, wieder einmal gemeinsam Urlaub zu machen!

Und wie immer heisst es nun: nach dem Urlaub - ist vor dem Urlaub!

Die Fotos müssen noch gesichtet werden und werden erst später eingestellt...

Rückweg von Tripiti